VERLETZUNGEN AUSDAUERTRAINING FÜR DIE GEDULD

Morgen beginnt für mich die Rennsaison 2015/16 mit einem Europacuprennen, die Besten aus dem Weltcup sind am Start. Auch wenn ich meine Slalomtage noch auf einer Hand abzählen kann, fühle ich mich absolut konkurrenzfähig 🙂 Das Board läuft gut im Training.

WILLKOMMEN BEI JD13: NEUE PAGE, NEUER LOOK, NEUE ZEIT, NEUER BLOG

Wusstet ihr, dass man unter Triskaidekaphobie leiden kann? Ich auch nicht :). Triskaidekaphobie nennt man die irrationale Angst vor der Zahl 13 als Unglücksbringer. Also etwa vor Freitagen, die auf einen Dreizehnten fallen. Ich mochte die Zahl 13 immer schon besonders gern. Ich bin einmal an einem 13. Juniorenweltmeisterin geworden. Und mit Startnummer 13 Olympiasiegerin…. Read more »

1 + 3 = LUST AUF MEHR. NÄCHSTER AUFENTHALT: MOSKAU

Sieg im PGS, Platz 3 im PSL: 9.127,30 Kilometer Luftlinie haben sich gelohnt, weil ich hier in Japan die Lustlinie fürs Snowboarden wiedergefunden habe. Auf Snowboard-Sprech „wieder so richtig ins Fahren gekommen bin“.

BIG IN JAPAN: ALLES EINE FRAGE DER ENTLASTUNG

Oft ist ja der Umweg das Ziel achat viagra pfizer. Und dieser Winter war bis heute – jedenfalls im GS – ein einziger Umweg! Nach all den Experimenten war die letzte mögliche Möglichkeit, im Riesentorlauf doch noch besser um die Kurve zu kommen: Meine Technik komplett über den Haufen hauen…

DIE UNIVERSIADE IN SPANIEN: ES GEHT WIEDER UM MEDAILLEN

Recap nach meinem 10 viagra maroc prix. Platz beim Weltcup-PGS in Sudelfeld: Es läuft bei mir heuer im PGS nicht so, wie ich mir das wünsche. Punkt. Manche Passagen sind sehr gut, dann aber wieder stimmt das Timing für die Schwungansteuerung gar nicht.

JETZT BEGINNT DER REST DER ZUKUNFT

Dieser Winter besteht aus zwei Phasen: Phase 1 war die Zeit bis und inklusive der WM Lachtal – Phase 2 beginnt jetzt, der Rest der Saison. Noch drei Mal PSL, noch fünf Mal PGS.

DID IT: IRONMAN 70.3 HAWAII

Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits nahm an diesem Wochenende (31. Mai) an ihrem ersten Ironman (Halbdistanz) auf Hawaii (Kohala Coast) teil. Mit Bravour (6:05:27 Stunden, Rang 11 in ihrer Altersklasse) und Spaß („Ein unglaubliches Erlebnis. Es war einfach nur geil!“).

ALOHA HAWAII

In wenigen Tagen geht´s los – Julias Trainingscamp auf Maui, ihre persönliche Adventureinsel. „Die Vorfreude ist riesig. Ich habe in den letzten Wochen so viel erlebt, jetzt ist es an der Zeit alles zu verarbeiten und runterzukommen“, sagt die Olympiasiegerin.

NACH SILBER & BRONZE FOLGT URLAUB

Bei den Österreichischen Meisterschaften der Raceboarder am Falkert gab es am Samstag Silber (Slalom) und Bronze (Riesentorlauf) für Olympiasiegerin Julia Dujmovits.