Blog /

WARUM ICH NICHT IN DIE TÜRKEI FAHRE – WIE ICH MICH AUF DIE WM VORBEREITE

Als wir vor einem Jahr das erste Weltcuprennen nahe der türkischen Stadt Kayseri gefahren sind, war ich vom Skigebiet am Erciyes, einem 4.000 Meter hohen Schichtvulkan, und vom Zuschauerinteresse begeistert. Es war extremer Nebel und trotzdem war das Rennen ein Highlight für die Region. In diesem einen Jahr seither ist sehr viel passiert in der Türkei. Wem Kayseri als Weltcup-Ort nichts gesagt hat, dem sagt die Stadt vielleicht seit 17. Dezember was: bei einem Bombenanschlag auf einen Bus starben dort 15 Menschen.

Blog /

HEAVY METAL: MEIN STARTVERSUCH MIT FINGERBRUCH – UND WAS JETZT ZÄHLT

Liebe alle: Sorry, wenn ich euch vielleicht mit meinem Heavy Metal-Finger nach Cortina leicht geschockt habe 😉 Ja, es gibt schönere Schmuckstücke! Gemütlicher, als es aussieht, trägt sich der „externe Fixateur“ tatsächlich nicht – zum Glück bin ich ihn rechtzeitig vor dem nächsten Rennen in Rogla / Slowenien (28. 1.) endlich wieder los. Uaahhhh, das wird guttun…

Blog /

DER SPIRIT VON OLYMPIA UND MEINE KEYNOTE VOR DER MAITAI-COMMUNITY

DER SPIRIT VON OLYMPIA UND MEINE KEYNOTE VOR DER MAITAI-COMMUNITY Hey, da bin ich schon wieder. Schon ist gut 🙂 Soooo viel passiert seit Alaska, so viele Eindrücke und Erfahrungen, das muss der Mensch ja auch irgendwann verarbeiten: 2016 bleibt das Jahr der Trips an Orte, die einen ganz speziellen Spirit haben…    
Blog /

SKILLS DER KINDHEIT UND DIE LIFETIME-MOMENTS IN DER WILDNIS ALASKAS

header-julia-dujmovits-ak-blog2
Da steht dieser einsame, mächtige Gipfel vor mir. Nein: Ich stehe auf seinem Fuß und er nimmt es locker. Es ist 17 Uhr. Der extrem steile Aufstieg, der vor uns liegt, fällt unter Workout. Daheim bräuchte man über Startzeit 17 Uhr im hochalpinen Gelände nicht mal nachdenken. Hier? Bleibt es bis 22 Uhr hell. Apropos hell: Der Berg toleriert eines ganz sicher nicht – den kleinsten Fehler. Schritt für Schritt, also. Keine Luft zum Reden, viel Zeit zum Nachdenken.
Blog /

ENDLICH SNOWBOARDEN – DER WEG NACH PYEONGCHANG STARTET IN NORDAMERIKA

julia-dujmovits-alaska
So ist es mit einer großen Liebe: sie wird einem einfach nie langweilig. „Endlich komme ich wieder einmal zum Snowboarden“, habe ich vor meiner Abreise nach Nordamerika zu Bekannten gesagt. Und erst an ihren offenen Mündern erkannt: Ok, das muss für sie tatsächlich seltsam klingen, wo gerade meine Saison zu Ende gekommen ist.
Blog /

MOSKAU: WORAUF MAN BEI DER MENTALÜBUNG „ALLES ANDERE AUSBLENDEN“ SCHAUEN MUSS…

Blog-Themen entstehen aus Fragen, die mir gestellt werden. Etwa der Sportreporter-Klassiker: „Dein Ziel für…?“ (Jetzt: Moskau) Die Sammelantwort für den Rest des Winters und alle Destinationen füllt keinen Blog: Für mich geht´s um Podiumsplätze! Rufzeichen! Podestplätze sind die Folge, wenn die Königsdisziplin im Spitzensport gut gelingt. Den Fokus halten und – bestimmt habt ihr den Satz schon ein, zwei, vielleicht auch ein paar tausend Mal gehört – „alles andere wegblenden“. Alles, was den Renn-Fokus stören könnte.
Blog /

WERTLOSE BEWERTUNG: SPORT LEBT DURCH TUN, NICHT DURCH SUMMEN!

Am 12. 12. beginnt in Carezza endlich meine Weltcupsaison: Ich freue mich, dass es losgeht. In diesem Winter steht ja bekanntlich nicht ein Großereignis – Olympischen Spiele oder Weltmeisterschaften – im Terminkalender, sondern insgesamt sieben! Jedes Weltcuprennen ist ein Großevent, bei insgesamt sieben Chancen, um für den Gesamtweltcup-Sieg zu punkten. Darum geht´s heuer. So sehe ich es. Und mit dieser Sichtweise, das ist mir bewusst, stehe ich vielleicht ziemlich alleine da…
Blog /

VERLETZUNGEN AUSDAUERTRAINING FÜR DIE GEDULD

Morgen beginnt für mich die Rennsaison 2015/16 mit einem Europacuprennen, die Besten aus dem Weltcup sind am Start. Auch wenn ich meine Slalomtage noch auf einer Hand abzählen kann, fühle ich mich absolut konkurrenzfähig 🙂 Das Board läuft gut im Training.
Blog /

WILLKOMMEN BEI JD13: NEUE PAGE, NEUER LOOK, NEUE ZEIT, NEUER BLOG

Wusstet ihr, dass man unter Triskaidekaphobie leiden kann? Ich auch nicht :). Triskaidekaphobie nennt man die irrationale Angst vor der Zahl 13 als Unglücksbringer. Also etwa vor Freitagen, die auf einen Dreizehnten fallen. Ich mochte die Zahl 13 immer schon besonders gern. Ich bin einmal an einem 13. Juniorenweltmeisterin geworden. Und mit Startnummer 13 Olympiasiegerin. Es gab noch andere Begebenheiten in meinem Leben, wo die Zahl 13 äußerst positiv aufgefallen ist, welche, das würde jetzt zu weit führen…
Blog /

JETZT BEGINNT DER REST DER ZUKUNFT

Dieser Winter besteht aus zwei Phasen: Phase 1 war die Zeit bis und inklusive der WM Lachtal – Phase 2 beginnt jetzt, der Rest der Saison. Noch drei Mal PSL, noch fünf Mal PGS.
Blog /

DID IT: IRONMAN 70.3 HAWAII

Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits nahm an diesem Wochenende (31. Mai) an ihrem ersten Ironman (Halbdistanz) auf Hawaii (Kohala Coast) teil. Mit Bravour (6:05:27 Stunden, Rang 11 in ihrer Altersklasse) und Spaß ("Ein unglaubliches Erlebnis. Es war einfach nur geil!").
Blog /

ALOHA HAWAII

In wenigen Tagen geht´s los – Julias Trainingscamp auf Maui, ihre persönliche Adventureinsel. „Die Vorfreude ist riesig. Ich habe in den letzten Wochen so viel erlebt, jetzt ist es an der Zeit alles zu verarbeiten und runterzukommen“, sagt die Olympiasiegerin.
Blog /

NACH SILBER & BRONZE FOLGT URLAUB

Bei den Österreichischen Meisterschaften der Raceboarder am Falkert gab es am Samstag Silber (Slalom) und Bronze (Riesentorlauf) für Olympiasiegerin Julia Dujmovits.
Blog /

GOLDPARTY! LETS´S CELEBRATE!

Am 22 viagra en france achat. Februar 2014 schreibt Julia Dujmovits in Sotschi Sportgeschichte. Sie gewinnt im Snowboard Parallelslalom Olympia-Gold. Julia holt das erste Edelmetall bei Olympischen Winterspielen für das Burgenland. Und das wird morgen, 8. März, in Sulz gefeiert.

Blog /

OLYMPIA GOLD WOW

Snowboarderin Julia Dujmovits gewinnt Olympiagold im Parallelslalom, die erste Wintersport-Olympiamedaille für das Burgenland.
Blog /

RANG 3: ERNEUT AM PODEST

Mit Rang 3 beim Parallelriesentorlauf in Rogla sorgt Julia Dujmovits für das nächste Top-Resultat. Die Sulzerin kommt kurz vor den Olympischen Spielen in Sotschi richtig in Schwung.
Blog /

SNOWBOARD WELTCUP-AUFTAKT IN CAREZZA

Vizeweltmeisterin Julia Dujmovits will die Fortschritte und Erfolge der letzten Saison bestätigen. Auch wenn Olympia bereits die Agenda der meisten Rider bestimmt, denkt Julia noch nicht an Sotschi.
Blog /

STANDORTBESTIMMUNG IN COLORADO

Die ersten Rennen vor dem Weltcup-Saisonstart in Carezza (13. Dezember) fanden in Copper Mountain (Colorado) statt. Julia und ihre Teamkollegen nutzten den top besetzten NorAm-Cup (2 Riesentorläufe, 2 Slaloms) für eine erste Standortbestimmung.

Blog /

START IN DIE OLYMPIA SAISON

Alles läuft in Richtung Sotschi 2014. Die aktuelle Vizeweltmeisterin im Parallelriesenslalom und Medaillenanwärterin für die kommenden Winterspiele startet am Montag mit insgesamt 4 Rennen in Copper Mountain (Nordamerika-Cup) in ihre bisher wichtigste Saison.